Membres   +41 (0)27 458 43 93   info@lecopain.ch

Gastfamilie

Wir sind immer auf der Suche nach Gastafamilien

Rolle

Ihre Rolle besteht darin, einen acht Wochen alten Welpen bei sich zu Hause aufzunehmen. Diese Periode, der Unterbringung bei einer Gastfamilie, ist die ausschlaggebende Phase für unsrten zukünftigen Beistandshund.

Ziele

Die Gastafamilien werden durch die regionalen Lehrer von LE COPAIN, mit Rat und Tat zur Seite gestanden. Ihr Ziel ist die Welpen mit der Aussenwelt, das bedeutet mit der Menschenmenge, dem Lärm, den Warenhäusern, den Verkehsmitteln, den Kinos und anderen Tieren usw..

.

Kosten

LE COPAIN übernimmt alle Nahrungs und Tierarztkosten. Es gibt nichts, das kompliziziert ist man muss nur Zeit haben um ihnen, die Grundbegriffe eines erzogenen Hundes, beizubringen… und nebenbei auch die Katze des Nachbarn nicht zu fressen !

Zeitspanne

Diese grossartige Ausbildung wied ungefär 15-18 Monate dauern. Nach diser kommen die Hunde in unser Zentrum in Granges, um dort ihre Schulung zu ende zu führen und somit das Leben seiner neuen Herren zu verändern.

2426264_pic_970x641

Gastfamilie zu werden ist einfach eine Geste der Liebe.

Danke für alle diejenigen, die uns in unserer Suche helfen werden können !

Profil einer Gastfamilie:

  • Genügend Zeit haben.
  • Die Welpen müssen mit Kindern in Kontakt kommen und diese müssen eingeschult sein.

Alle Familien, die einen Welpen von LE COPAIN, zu sich nach Hause nehmen möchten, können dies erfüllen unter Bedingung, dass Sie jede Woche einen Kurs als “Gastfamilie ”  und einen zu den “Welpenkenntnissen” durch einen Lehrer von LE COPAIN gegeben, besuchen.

Während dieser Periode, wirde durch die Gastfamilien:

  • Die Sozialisierung
  • Die Vorerziehung

Das Ziel ist, aus dem Welpen einen ausgeglichenen Hund zu machen, der tadellos in die Gesellschaft integriert ist, indem er mit der grössten Situationvielfalt vertraut ist. Dies vermutet, ihn so oft wie möglich, mit sich auf den Einkaufsmarkt, in die Stadt, aufs Land, in dasRestaurant, auf Reise zu nehmen und ihm auch den Zugang zu der Mehrheit der Zimmer des Hauses zu geben.